LITURATERRE

 

   Psychoanalytische europäische Forschungs-und Bildungsgruppe zu : die Ursachen des Illettrismus

Home

Illettrismus, Topologie und Psychoanalyse : (in Französisch : Illettrisme psychanalyse et topologie)

 

 

Was ist Illettrismus ?

  Suchen ins Lituraterre
   
 

 

 

Neu auf Lituraterre.org :  Hier befinden sich die letzten erschienen Artikel über Lituraterre. Wenn Sie uns kürzlich besucht haben und kennen wollen was neu ist, können Sie unten sehen :

Die Verneinung von Sigmund Freud -1925

Sándor Ferenczi, "Zur psychoanalytischen Technik", (Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse)

Einführung in die Borromäischen Knoten

Einführung in die Topologie

Sprach Spiel(t)Räume - Zur Wiederentdeckung des Schreibens in therapeutischen Prozessen, von Angela Thamm

DIE DAUER DER KUR UND DIE SITZUNGSDAUER, von Jacques Lacan

Topologische Zeichnungen von : Jacques Lacan, Jean-Michel Vappereau, Pierre Soury und Michel Thomé (Extrakt von : http://www.lacan.at)

 

Was wir wollen nicht mehr !

Wir wollen nicht mehr Statistiken die von keinem Nutzen sind und die sich gegenseitig widersprechen Wir wollen noch nicht mehr von den kriegerischen Terminologien als "Bekämpfung gegen Illettrismus" oder den Illettrismus zu "besiegen".  Wir haben es weiter oben gesagt, wir arbeiten mit und für die, durch den Illettrismus berührten, Personen.

Sollten wir in Krieg sein, wäre es eher gegen jene, die der öffentlichen Budgets bemächtigen, um nichts zu machen.

Wir wünschen, mit anderen teilzunehmen, eine klinische Theorie des Illettrismus zu bauen.

Eine klinische Theorie des Analphabetismus, der jedem erlauben würde, auf einem einmaligen Corpus arbeiten zu können. Eine klinische Theorie  nutzbar  durch die größte Zahl.

Eine klinische Theorie, die alle benutzen könnten !

Traum oder Utopie?...

Sie können dazu beitragen, diesen Beginn von klinische Theorie des Illettrismus zu erweitern!  Senden Sie uns Texte !

 

Was ist Illettrismus?   (http://www.lesenlireleggere.ch)

«Illettrismus» ist ein gesellschaftliches Phänomen und verweist auf die Tatsache, dass es Erwachsene gibt, die Grundfertigkeiten des Lesens und Schreibens nicht beherrschen, und dies, obwohl sie die obligatorische Schule absolviert haben. Illettrismus unterscheidet sich insofern vom Analphabetismus, als letzterer Personen betrifft, die nie eine Schule besucht haben und also gar nie die Gelegenheit gehabt haben, lesen, schreiben und rechnen zu lernen.

Die Ursachen von Illettrismus sind vielfältig und nicht eindeutig zuzuordnen. Seine Wurzeln sind im familiären, schulischen, persönlichen und sozialen Umfeld der Betroffenen zu suchen. Er wirkt sich individuell aus, z. B. in mangelndem Selbstvertrauen, Schwierigkeiten bei der Bewältigung des Alltags, eingeschränkter Berufswahl, aber auch gesellschaftlich, namentlich in der Verminderung des sozialen Zusammenhalts, dem Entstehen einer Zwei-Klassen-Gesellschaft oder der Beschränkung bei der Ausübung staatsbürgerlicher Rechte. Ein komplexes Problem also, das aus vielerlei Perspektiven angegangen und mit verschiedenen, koordinierten Ansätzen im ganzen Bildungsbereich bekämpft werden muss. 

 

 

Dieses Phänomen nennt man Illettrismus (oder auch funktionalen Analphabetismus)             http://www.lesenschreiben.ch

Ein Illettrist kennt zwar die einzelnen Buchstaben des jeweiligen Alphabets, kann diese jedoch weder beim Lesen noch beim Schreiben in einen Zusammenhang bringen.
Ein Analphabet kennt das Alphabet oder die Buchstaben nicht.

 

 

Illettrismus                 http://www.socialinfo.ch

Illettrismus ist ein aus dem Französischen entlehnter Begriff, der gleichbedeutend verwendet wird wie der Begriff funktionaler Analphabetismus. Analphabetismus bezeichnet die Situation von Menschen, die nie lesen gelernt haben und die Zeichen des Alphabets nicht kennen. Der Begriff Illettrismus hingegen bezieht sich auf die Tatsache, dass in Gesellschaften mit langjähriger Schulpflicht viele Menschen nicht über jene Grundkompetenzen verfügen, die ihnen die obligatorische Schule hätte vermitteln sollen. Im Vordergrund stehen dabei die Kompetenzen im Bereich Lesen; allerdings beziehen gewisse Definitionen auch Schreiben und Rechnen in die Definition mit ein.
 
 

Die Frage, ob und wie gut Erwachsene lesen können.   http://www.zentrumlesen.ch

«Illettrismus» bezeichnet den Befund, dass Erwachsene Lesen und Schreiben nicht beherrschen, obwohl sie zur Schule gegangen sind...

 

 
 
Andere interessante Web Sites (ins Deutsch), auf Illettrismus
 
 

Andere interessante Engländer Web Sites, auf der Psychoanalyse (www.topoi.net)

PLACE - Psychoanalysis Los Angeles California Extension


 
 

         Andere interessante Engländer Web Sites, die über Topologie oder über Mathematik sprechen :

 
   
   

Unsere anderen Seiten :

   
   
 
  • Spätleser (Reportage Migros-Magazin 35, 17. August 2004 von Yvette Hettinger)

 

 

 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

   
       senden uns Ihre texte !  

ILLETTRISME

.         

ILLITERACY

         

ILLETTRISMUS

.        

.ILLETTERATISMO.

         

ΑΓΡΑΜΜΑΤΟΣΥΝΗ

   .    

.ILETRISMO.

 Copyright © Lituraterre 2003-2009 | webmaster | Zeichnungen von Charley Supper